Mitgliederversammlung  Pfälzerwald-Verein Edenkoben e.V vom 04.03.17 PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 08. März 2017 um 12:42 Uhr

Ludwig Lintz, 1. Vorsitzender des Pfälzerwald-Vereins Ortsgruppe Edenkoben zeigte sich bei der diesjährigen Mitgliederversammlung erfreut über die Tatsche,

dass die Ortsgruppe weiterhin steigende Mitgliederzahlen verbuchen kann. So traten allein im letzten Jahr 60 neue Mitglieder dem Verein bei, der  somit die Gesamtzahl von 519 Mitgliedern erreicht.


Im Zuge von Wegearbeiten wurden vom Pfälzerwald-Verein Edenkoben über 340 Stunden ehrenamtliche Arbeit erbracht, was einer Investition des Pfälzerwald-Vereins in die Infrastruktur der Stadt Edenkoben von ca 3500 Eu entspricht.. Zu den Arbeiten zählen u. a. Wegereperaturen, Freischneiden von Wegen, das Trockenlegen des Brückenweges, um nur einige zu nennen

Im Anschluss berichtete  Lintz  über das im Wanderjahr. Von 665 Teilnehmern, wurden 7145 Kilometer erwandert.  38 Wanderinnen und Wanderer haben 2017 ein komplettes Wanderjahr abgeschlossen.

Ellen Humm und Christel Weiskopf hatten das 50. Wanderjahr erreicht.

Bei den Vorstandswahlen wurden Ludwig Lintz als  1. Vorsitzender bestätigt und Tina Stöckel als 2. Vorsitzende, Andreas Scheer als Kassenwart, Michael Horn-Pfeil als Wanderwart, Rolf Wachowski für die Natur- und Denkmalpflege, Sylvia Weber als Familienwart, Katja Stockerl-Scheer als Jugendwart, Christel Weiskopf nun als Beisitzer, Karl Hahn zuständig für Organisation, Janette Brinkmann zuständig für Mitgliederbetreuung und Mitgliederwerbung, Manfred Nagel Bereich „Neue Medien“ und Petra Stubenrauch als Schriftführer und Pressewart gewählt.

Folgende Jubilare wurde auf der Veranstaltung geehrt. 50 Jahre Mitgliedschaft Gerhard Keller,

40 Jahre Hans Hermann Nolzen, Helga Rickes, Helmut Rickes

25 Jahre Ottmar Huber, Erika Matthias, Joem Matthias, Doris Jung, Traugott Jung

Als Ehrenvorsitzende wurde Dorle Petershans ernannt. Der Vorsitzende Lintz bedankte sich für die schöne Zeit der Zusammenarbeit mit der ehemaligen 2ten Vorsitzenden, die mehr wie 12 Jahre das Amt inne hatte.

Robert Wagner wurde für seinen langjährigen Einsatz für den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

LL

Foto: Robert Wagner