Wanderbericht „Jahresauftakt-Glühweinwanderung“ am Sonntag, den 26.01.2020 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 09. Mai 2019 um 14:22 Uhr

Bei nebligen 1 Grad versammelten sich 67 Personen am Parkplatz der Alla Hopp!-Anlage in Edenkoben.

Neben 64 Erwachsenen nahmen auch 3 Jugendliche und 2 Hunde teil.

Unser Wanderführer, Michael Horn-Pfeil, hütete wunderbar das Geheimnis des Wanderziels.

So gelang ihm auch die tolle Überraschung, die uns sogleich im Weingut Teutsch erwartete.

Martina und Volker Teutsch empfingen uns mit köstlichem Glühwein sowie mit Saft und Mineralwasser.

Eingeladen wurde wir alle von der Ortsgruppe Edenkoben, bei der wir uns auf diesem Wege alle recht herzlich bedanken!

Für die Jugendlichen hatte Michael ein Rätsel vorbereitet: in einem großen Einmachglas befanden sich Douglasienzapfen und Timo, Paul und Luisa mußten die Anzahl schätzen. Für deren Lösung es am Ende einen Hauptgewinn und auch Trostpreise gab.

Weiter ging die Wanderung, bei der Michael von den Elfen Gesa und Moni sowie von den Kobolden Frank, Ferry und Paul unterstützt wurde.

Zeitweise begleitete uns auch ein Rotkehlchen.

Witterungsbedingt und aufgrund von Forstarbeiten machten wir zum Jahresauftakt nur eine Kurzwanderung.

Die Schlusseinkehr fand in der Weinlounge statt, die eigentlich bis einschließlich 2.2.20 geschlossen hat.

Aber für uns gingen bei unserer Ankunft alle Lichter an und wir wurden sogleich exklusiv mit einer eigens für uns erstellten Speisekarte empfangen.

Auf der Speisekarte hatte Frau Jutta Roos einen wunderschönen Spruch von Victor Blüthgen aufgedruckt:

„Kannst du nicht wie der Adler fliegen,

klettre nur Schritt für Schritt bergan;

wer mit Mühe den Gipfel gewann,

hat auch die Welt zu Füßen liegen.“

Neben Pfälzer Spezialitäten gab es Flammkuchen, Ofenkartoffeln, Fleeschknepp sowie weitere Gerichte.

Er war schön einmal die Weinlounge nur für uns zu haben und so verbrachten wir dort vergnügliche Stunden.

Wir bedanken uns beim Team der Weinlounge für das leckere Essen, den guten Service und für das schöne Ambiente!

Die Auflösung unseres Ratespieles für die Jugendlichen brachte folgendes Ergebnis: Timo und Paul hatten 20 und Luisa 35 Douglasienzapfen geschätzt.

Die richtige Antwort lautete: 38 Douglasienzapfen!

Somit übergab Michael den Hauptpreis, 1 Spielkarten-Quartett über Sehenswürdigkeiten und Städte in der Pfalz an Luisa und an Timo und Paul einen Kinderriegel als Trostpreis (Luisa erhielt ebenfalls einenVerlegen).

Der Hundewanderführer Winfried Müller wies uns alle darauf hin, dass an den Hundewanderungen auch Nichthundebesitzer teilnehmen dürfen.

Diese finden meist alle 4-6 Wochen statt, wobei auf den ca. 1,5-3 Stunden dann ca. 6-12 km zurückgelegt werden. Die bisherige Rekordbeteiligung lag bei 23 Menschen und 16 Hunden.

Michael verteilte llen anwesenden Mitgliedern die neuen Ausweise vom Pfälzerwald- Verein für die Jahre 2020/21.

Das Besondere in diesem Jahr ist, dass er jeden einzelnen Namen aller Mitglieder von Hand aufgebracht hat, statt diese aufdrucken zu lassen.

Durch diese Fleißarbeit konnte er der Ortsgruppe Edenkoben Kosten in Höhe von ca. 100 Euro ersparen! Respekt!

Was für ein gelungener Start ins Wanderjahr 2020, in dem uns viele tolle Wanderungen erwarten.

Wanderbricht und Bild: Ferry Rose

Wanderführung: Elfen, Kobolde und Wanderwart