Wissenswertes zum Pfälzerwald Verein PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 06. August 2020 um 10:14 Uhr
Der Anfang am 14 Oktober 1902

Auf Initiative des Bahnbeamten Otto Linck, Ludwigshafen am Rhein, treffen sich im Gasthaus Breitling
in Ludwigshafen Jobs Blum, Otto Bilfinger, Albert Grimmeisen, Heinrich Kohl, Otto Linck, Albert Meyer,
Adrian Platz und Otto Volker zur Vorbesprechung über die Gründung eines Wandervereins in der Pfalz.

Als Name ist vorgesehen: „Touristenclub Pfalz“.

Gründung des Vereins am 27 November 1902

Gründung des Vereins im Bürgerbräu in Ludwigshafen (Ludwigstraße 75).
Der Initiator zur Gründung des Vereins, Bahnbeamter Otto Linck, leitet die Versammlung,
die von 116 Interessenten besucht ist. 95 davon tragen sich in die Mitgliederliste ein.
Auf Vorschlag von Heinrich Kohl nennt sich der Verein „Pfälzerwald-Verein“. 

1. Vorsitzender wird Fabrikant Fasig,
2. Vorsitzender Otto Linck.
Bis Ende des Jahres zählt der Verein über 300 Mitglieder.

Erste Wanderung am 18 Januar 1903

Die 1. Planwanderung mit 100 Personen führt von Neustadt - Hohe Loog - Kalmit - Forsthaus Heldenstein -
Schänzel - Edenkoben.
Otto Linck bringt zum 1. Mal den Gruß „Wald Heil“ aus.

Vereinsabzeichen am 04 Februar 1903

Otto Volker, Ludwigshafen legt den Entwurf für das heute noch gültige Vereinsabzeichen (Eichenblatt/Traubenkombination) vor.

Wochenzeitschrift am 15 März 1903

Die als „Wochenzeitschrift für Touristen-, Radfahrer- und Fremdenverkehr in der Pfalz und Umgebung“ als
„Organ des pfälzischen Verschönerungsvereins, des Gräfensteiner und Zweibrücker Verschönerungsvereins,
sowie vieler Lokalvereine“ seit 1900 bestehende Zeitschrift „Der Pfälzerwald“ wird Organ des Pfälzerwald-Vereins.

Neue Ortsgruppen am 01 April 1903

Der Verein weitet sich auf weitere Städte aus, z.B. Bad Bergzabern, Bad Dürkheim, Edenkoben, Grünstadt, Kaiserslautern, Kirchheimbolanden, Landau und Neustadt/H.

(Quelle: https://pwv.de/index.php/ueber-uns/histrorie)